Tipp der Woche

Sperrmülltermine 2018

KONTAKT

Geschäftsstelle
Friedrich-König-Straße 11
98527 Suhl

Telefon: 03681 3919-0
Telefax:  03681 3919-99
E-Mail: info@awg-rennsteig.de
   

Öffnungszeiten:

Mo bis Mi: 09:00 bis 15:00
Do: 09:00 bis 18:00

und nach Vereinbarung

Aktuelles > Veranstaltungen

Veranstaltungen

Berufsinformationsmesse
Veranstaltung 22.09.2018

ab 10 Uhr im Congress Centrum Suhl

Jubiläumskonzert
Veranstaltung 23.09.2018

50 Jahre Suhler Kantorei

ab 16 Uhr

Hauptkirche Suhl

Die Skat-Brüder treffen sich wieder
Veranstaltung 25.09.2018

Im Foyer unserer Geschäftsstelle wird wieder mächtig geklopft...
Auf geht´s in die nächste Skatrunde! Die Skatbrüder versammeln sich wieder in unserem Foyer und ringen nach heißen Preisen.

Für das leibliche Wohl ist gesorgt und ein leckerer Schmaus wird gereicht.
 
Beginn: 16.30 Uhr
 
Wer auch Lust hat mitzumachen, kann sich gerne bei
Michael Haseney unter 03681 3919-53 anmelden.
 
Jede Menge Spaß und tolle Preise sind garantiert!

Die Skatbrüder treffen sich wieder...
Veranstaltung 09.10.2018

Auf geht´s in die nächste Skatrunde! Die Skatbrüder versammeln sich wieder in unserem Foyer und ringen nach heißen Preisen.

Für das leibliche Wohl ist gesorgt und ein leckerer Schmaus wird gereicht.
 
Beginn: 16.30 Uhr
 
Wer auch Lust hat mitzumachen, kann sich gerne bei
Michael Haseney unter 03681 3919-53 anmelden.
 
Jede Menge Spaß und tolle Preise sind garantiert!

Vernissage Lenore Bästlein
Veranstaltung 11.10.2018

AWG-Geschäftsstelle Foyer

Am 11.Oktober öffnen sich die Türen der Rennsteig-Galerie zu einer wieder mal besonderen Ausstellung.

Nachdem im vergangenen Jahr Lenore Bästlein verstorben ist, ging ihr bildnerisches Vermächtnis auf die Stadt Suhl über. 128 Gemälde und Zeichnungen, die zunächst ins Archiv des Waffenmuseums aufgenommen wurden, werden ab dem 11. Oktober in der Rennsteig-Galerie der AWG erstmals einem breiten Publikum zugänglich gemacht. Mit ihrem unverwechselbaren Malstil führt sie auch die Betrachter ihrer Bilder zu immer neuen Sichtweisen.

Lassen auch Sie sich verführen und besuchen Sie unsere Vernissage am 11. Oktober um 18.00 Uhr oder zu den Öffnungszeiten der Rennsteig-Galerie in der Geschäftsstelle der AWG „Rennsteig“ eG, Friedrich-König-Straße 11 in Suhl:

Mo bis Mi:      09.00 – 15.00 Uhr
Do:               09.00 – 18.00 Uhr

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Lilo Wanders kommt...
Veranstaltung 16.10.2018

CCS Suhl Kultkeller Vampir

Lilo Wanders streut im Programm »Endlich 60 – gaga, geil & gierig« mit Reife und ansteckendem Witz Sand ins Räderwerk der biologischen Uhr. Gewohnt offenherzig und manchmal sehr direkt philosophiert unsere Sexpertin der Nation über ihren Altweibersommer. Sie mischt ernste Fakten unter die lustigen Betrachtungen des Altwerdens und Altseins, verliert sich in absurden Geschichten aus dem wahren Leben und verheddert sich in den Absurditäten des Daseins. Und wie immer gewährt Lilo mit dem ihr eigenen trockenen Humor Einblicke ins eigene (Sex-)Leben und das der Mitmenschen.
Ein bisschen ist der Abend wie ein ganz privates Tête-à-Tête mit der Diva, die frei von der Leber weg und mit Selbstironie über ihr letztes Lebensdrittel sinniert, und auch ein paar swingende Songs singt über das starke Motiv des Programms: Blicke zurück ohne Reue, um geil aufs Leben zu bleiben …

"Klare Ansage" Lesetald mit Andreas Schmidt-Schaller
Veranstaltung 17.10.2018

Rhön-Rennsteig-Sparkasse

Es gibt Menschen, die einem – obgleich man ihnen noch nie begegnet ist – vertraut sind, als gehörten sie zur Familie … Solch ein Mensch ist Andreas Schmidt-Schaller: Bodenständig, geradlinig, unverbogen, uneitel. Homestorys kennt man von ihm so wenig wie Skandale. Ein Thüringer, der das Gespräch am Tresen mehr schätzt als den Smalltalk auf dem Roten Teppich. Jahrzehntelang schauen wir ihm nun schon ins Gesicht und beim Ermitteln über die Schulter. Und wir wollen wissen: Wer ist dieser Mann, der im Fernsehen für die SOKO Leipzig unterwegs war? Wir sprechen mit dem Schauspieler über das Leben, was ihn beschäftigt, ihn bewegt, wie er die Welt sieht.

Chansons mit Robert Grundert
Veranstaltung 18.10.2018

CCS Suhl Kultkeller Vampir

Der Titel ist Programm. Dabei ist der Sänger und Pianist, der in Suhl den Knabenchor und die Singakademie leitet und dirigiert, keineswegs frustriert von der Liebe. Im Gegenteil! Jedoch ist die unüberschaubare Flut an Liebesliedern, laut Grunert, eben auch an einem teils völlig verkrampften Anspruch an die Liebe Schuld.

Robert Grunerts erstes, eigenes abendfüllendes Programm dringt pointiert und poetisch tief in das Mysterium Mensch ein. Ohne sich in bloßen Zeitbezügen und Klischees zu verlieren, werden mit Leichtigkeit schwere Fragen nach unserem Sein behandelt, nach unserer Freiheit, unseren wirklichen Feinden, dem Tod und ob Maschinen nicht die besseren Menschen wären. Manchmal, so scheint es dem Tontexter, ist der Mensch wie ein Loch, in welches die Welt einfach so hineinfällt.

Ilja Richter mit einer wilden musikalischen Lesung
Veranstaltung 19.10.2018

CCS Suhl Kultkeller Vampir

»Vergesst Winnetou!«

 

Ilja Richter bietet im Alleingang eine Hommage an einen Verkannten: Den bekanntesten deutschen Autor des 20. Jahrhunderts, Karl May. Solo für einen Solisten, denn mit Zweisamkeit hatte Eigenbrötler May zeitlebens seine Schwierigkeiten. Neben gelesenen Parts aus Büchern von Karl May und Anekdoten aus dem Leben des Schriftstellers erwartet die Zuschauer ein bunter Abend mit Richters komponierten und getexteten Liedern. Außerdem kommen zu Wort: Karl May-Fans wie Adolf Hitler, Friedensnobel-Preisträgerin Bertha von Suttner oder Schriftsteller Carl Zuckmayer. Letzterer taufte vor lauter Karl May-Begeisterung seine Tochter auf den Namen ‚Winnetou’. In 90 Minuten schildert Ilja Richter Mays Schicksalsweg: Vom Kleinkriminellen zum Bestseller-Autor. Hochstapler und Genie zugleich! Da war so viel mehr, und doch immer zu wenig für den armen Sohn eines Webers. Sein Vater prügelte, mangels eigener Bildung, den kleinen Karl ins Bildungsbürgertum, in dem er aber immer ein Außenseiter blieb. Mit einer unglaublichen Auflage von 200 Millionen verkauften Büchern ist Karl May heute noch Deutschlands erfolgreichster Schriftsteller.

Kinderprovinzschrei: Das Knalltheater ist wieder da
Veranstaltung 20.10.2018

CCS Suhl Türmchen

Der grüne Frosch – Ein Sockenpuppenstück für Nasen ab 4

Das Knalltheater aus Leipzig mit „Der grüne Frosch“

Clown Gerno Knall ist fest entschlossen, den Kindern die Geschichte vom Froschkönig als Puppentheater zu präsentieren. Er hat auch ein kleines Puppentheater und einen Brunnen dabei. Doch dann stellt er fest, dass er die wichtigste Puppe, den Froschkönig, und noch alle anderen Puppen vergessen hat. Die Prinzessin ist inzwischen schon halb verzweifelt und wirft tagtäglich ihre Kugel absichtlich in den Brunnen, in der Hoffnung, dass nun endlich der Frosch kommt. Der ganze Brunnen ist inzwischen schon voller goldener Kugeln und das Königreich schon halb pleite. Da entdeckt der Clown einen grünen Strumpf …

Dauer: 40 Minuten, Beginn: 15:30 Uhr

Die Menschheit hat den Verstand verloren
Veranstaltung 20.10.2018

IHK Südthüringen Suhl

Viele Jahre bevor ihre berühmten Kinderbücher entstanden, schrieb Astrid Lindgren ihre Gedanken über das dunkelste Kapitel des 20. Jahrhunderts in ihren Tagebüchern nieder. Sie schildert ihren Alltag, stellt aber auch Fragen, die heute wieder von erschreckender Aktualität sind: Was tun, wenn Fremdenfeindlichkeit das Denken und Handeln der Menschen bestimmt? Wie kann jeder Einzelne von uns Stellung beziehen?

Gleich nach dem Erscheinen der Tagebücher 2015 hat Eva Mattes – die am Theater und im Film mit Regisseuren wie Peter Zadek, Rainer Werner Fassbinder, Werner Herzog arbeitete und bis 2016 als Tatortkommissarin Klara Blum ermittelte – Lindgrens Kriegstagebücher als Hörbuch aufgenommen. Jetzt hat Eva Mattes gemeinsam mit der Musikerin und Autorin Irmgard Schleier daraus eine musikalisch begleitete Lesung entwickelt, die beide seit 2017 exklusiv auf Theaterbühnen vorstellen. Kapitel aus den Tagebüchern und Auszüge aus »Pippi Langstrumpf« wechseln ab mit literarischen Chansons aus dem Exil, jiddischen Liedern aus dem Widerstand sowie Wiegen- und Kinderliedern aus Nord- und Osteuropa.